Psychosoziales Netzwerk für therapeutisch und beratend Tätige im Hörgeschädigtenbereich für hörgeschädigte Kinder, Jugendliche und Eltern

Schwerpunktthema: Sexualisierte Gewalt und Trauma

Ort
Tagungshaus Kolping-Bildungsstätte
Gerlever Weg 1 48653 Coesfeld

Veranstalter
Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH

TermineSa, 16.11.2019, 09:30 Uhr - 16:00 UhrTermin buchen

Registrierung beruflich Pflegender



Für diese Fortbildung erhalten Sie 7 Pflegepunkte.

 

Konzeption:

Therapeutisch und beratend Tätige im Hörgeschädigtenbereich für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bilden ein Netzwerk in NRW, Niedersachsen und teilweise auch bundesweit. Das Treffen findet zweimal jährlich in der Kolping Bildungsstätte Coesfeld statt.

Inhalt:

Sexualisierte Gewalt und Trauma

Das Risiko für Menschen mit Behinderungen sexualisierte Gewalt zu erleben, ist 2-3x höher als für Menschen ohne Behinderungen. In der Bielefelder Studie (2012) berichtete jede zweite hörgeschädigte Frau von erlebter sexualisierter Gewalt.

  •  Inwieweit sind Behinderung und das Aufwachsen in einer Einrichtung der Behindertenhilfe Risikofaktoren für das Erleben von sexualisierter Gewalt?
  •  Was bedeutet das für Kinder und Jugendliche mit Hörschädigung?
  • •Welche Täter*innenstrategien finden häufig Anwendung?

In einem Kurzvortrag möchten wir Ihnen einen Einblick in das Thema „Sexualisierte Gewalt“ geben und Erfahrungen aus unserer Beratungsarbeit mit Menschen mit und ohne Behinderung einbringen. Anschließend möchten wir in einen fachlichen Diskurs einsteigen, um Erfahrungswerte im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen auszutauschen und zu vertiefen.

Neben der thematischen Arbeit besteht die Möglichkeit zum allgemeinen Austausch. Im geschützten Rahmen können von den Teilnehmer*innen mitgebrachte konkrete Fälle mit den anderen Fachkolleg*innen diskutiert werden.

Dolmetscher*innen für Gebärdensprache und Deutsch können unsererseits nicht gestellt werden. Wenn Sie Dolmetscher*innen benötigen, dann teilen Sie uns dies bitte mit. Sollten weitere Teilnehmende Bedarf haben, informieren wir Sie. Sie können dann miteinander Kontakt aufnehmen und den Dolmetschereinsatz abstimmen.

Dozierendenen / Dozierende:

Dr. phil. Karen Jahn, Münster; Dipl. Psychologin, arbeitet in einer Praxis für Kinder- und Jugendmedizin. Auch ist sie bei der Deutschen Gesellschaft für Taubblindheit gGmbH als Projektleiterin AOK tätig.

Esther Lüer M.A. Sozialpädagogin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Psychotraumatherapeutin (DeGPT), Zartbitter Münster e.V

Florian Jung, M.A. Sozialpädagoge Beratung, Mediation, Coaching Zartbitter Münster e.V.

Zielgruppe

Therapeutisch und beratend Tätige für Kinder, Jugendliche und Eltern mit Hörschädigungen

Termin

23.03.19, 9:30 Uhr – 16.00 Uhr

Kurs-Nr.

04-2019-03-115

Termin

16.11.19, 09.30 Uhr – 16.00 Uhr

Kurs-Nr.

04-2019-11-139

Teilnahmegebühr

pro Kurs 60,00 Euro inkl. Verpflegung

Teilnahmezahl mind.

15

Pflegepunkte

7

Anmeldung

  • Ulrike Bertels

    Sekretärin - Lebensgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung, Sterbe- und Trauerbegleitung, Geschäftsleitung / Leitung, Pädagogik

    +49 2541 803-132
    E-Mail


Fachliche Fragen

  • Petra van Husen

    Pädagogische Leitung - Hörschädigung und Kommunikation, Weiterbildung Musik, Lebensgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung, Menschen mit Behinderungen, Geschäftsleitung / Leitung, Pädagogik

    +49 2541 803-114
    E-Mail

Weitere Fortbildungen

Anschrift

Kolping-Bildungsstätte
Coesfeld GmbH
Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld

Kontakt

T: +49 2541 803-03
F: +49 2541 803-101
E-Mail senden
Kontaktformular

Häufig gesucht

Partnerschaft

Die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld gehört zum Kolpingwerk Diözesanverband Münster

Logo Kolpingwerk Diözesanverband Münster