Kontakt durch Körpersprache in der Begleitung von Menschen mit psychischen oder/und geistigen Behinderungen

Wenn Sprache an ihre Grenzen kommt oder Worte nicht mehr wirken.

Ort
Tagungshaus Kolping-Bildungsstätte
Gerlever Weg 1 48653 Coesfeld

Veranstalter
Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH

Termine
Di, 09.07.2019, 10:00 Uhr - Mi, 10.07.2019, 17:00 UhrTermin buchen

Konzeption

Wie können wir, wenn die von uns zu betreuenden Menschen situativ oder aufgrund Ihrer Krankheit/Behinderung nicht mehr sprachlich zu erreichen sind, mit ihnen wieder in Kontakt kommen und bleiben? Das Hauptinstrument unserer Arbeit ist sicherlich die „verbale“ Kommunikation. Oft sind wir uns aber der Wirkung und Kraft unserer Körpersprache nicht bewusst. Es können Missverständnisse entstehen oder unsere Worte bleiben wirkungslos. Das Wissen darum, was unsere Körpersprache und die unserer Klienten aussagt, kann uns in solchen Fällen weiterhelfen. 

In diesem Seminar gehen wir den Fragen nach:

Wie nehme ich differenzierter wahr, welche Signale ich sende und auch empfange? Wie kann ich Widersprüche/Doppelbotschaften vermeiden? Wie kann ich die intuitive Deutung der Körpersprache ins Bewusstsein holen und sie damit als Instrument nutzen, um zielführend zu kommunizieren? Wie kann ich durch eine solche Haltung Halt geben?

Ziele

  • Aufbau und Erhalt von Gelassenheit und Selbstbewusstsein
  • Nähe und Distanz – wann und wie viel zu welcher Zeit?
  • Senden eindeutiger Botschaften – Kongruenz von Wort und Körper
  • Körpersprache als wirksames Interventionsinstrument in schwierigen Kommunikationssituationen
  • Kommunikationssituationen erfahren und nutzen können
  • Empfehlungen zu und Aufzeigen von individuellen Entwicklungsmöglichkeiten
  • Erweiterung der persönlichen kommunikativen Handlungskompetenz

Methode

Impulsvorträge, Atem-, Stimm-, und körpersprachliche Übungen, Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen, Einzel- und Gruppenarbeiten, Rollenspiele, Bearbeitung von Fallbeispielen, Feedback von Teilnehmenden und Trainerin, Videofeedback

Dozentinnen / Dozenten

Heike Hofmann, Köln; Germanistin (MA) und Theaterregisseurin. Seit 2001 ist sie als Körpersprache- und Präsentationstrainerin/Coach in Wirtschaftsunternehmen, Kommunen, kirchlichen Organisationen und im sozialen Bereich tätig.

Adressat/-innen

Das Seminar wendet sich an Begleiter/-innen, Betreuer/-innen und Pflegende psychisch kranker oder geistig behinderter Menschen

Termin

09.07.19, 10.00 Uhr – 10.07.19, 17.00 Uhr

Kurs-Nr.

08-2019-07-100

Teilnahmegebühr

260,00 Euro inkl. Unterkunft und Verpflegung und Kursmaterial

Mindestteilnehmeranzahl

12

Anmeldung

  • Ulrike Trimborn

    Sekretärin - Menschen mit Behinderungen

    0 25 41 8 03 - 109
    E-Mail


Fachliche Fragen

  • Petra van Husen

    Pädagogische Leitung - Hörschädigung und Kommunikation, Lebensgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung, Menschen mit Behinderungen

    +49 2541 803-114
    E-Mail

Weitere Fortbildungen

Anschrift

Kolping-Bildungsstätte
Coesfeld GmbH
Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld

Kontakt

T: +49 2541 803-03
F: +49 2541 803-101
E-Mail senden
Kontaktformular

Häufig gesucht

Partnerschaft

Die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld gehört zum Kolpingwerk Diözesanverband Münster

Logo Kolpingwerk Diözesanverband Münster