Ethische Fragestellungen am Lebensende

Es stellen sich Fragen zum Willen der Betroffenen, zu Maßnahmen der Versorgung und zu anderen Aspekten.

Ort
Tagungshaus Kolping-Bildungsstätte
Gerlever Weg 1 48653 Coesfeld

Veranstalter
Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH

Termine
Fr, 21.09.2018, 18:00 Uhr - So, 23.09.2018, 15:00 UhrTermin buchen

Konzeption

Das Lebensende ist oft mit Fragen zur Lebensqualität der sterbenden Menschen verbunden. Es stellen sich Fragen zum Willen der Betroffenen, zu Maßnahmen der Versorgung und zu anderen Aspekten. Dabei kann es manchmal durchaus zu belastenden ethischen Konflikten kommen, wenn es um sinnvolle Maßnahmen oder den ausdrücklichen bzw. mutmaßlichen Willen der betroffenen Menschen geht. Hier kommt die Selbstbestimmung der sterbenden Menschen ins Spiel, aber auch die Haltung der Angehörigen, der Pflegenden und Begleitenden. 

Auch nach dem Tod nahestehender Personen stellen sich für die Menschen im Umfeld manchmal noch quälende Fragen, ob richtig gehandelt oder ob etwas verpasst wurde. 

Mitwirkende in der Sterbe- und Trauerbegleitung sind ebenfalls mit solchen Situationen und Fragen konfrontiert. 

Die Fortbildung will Raum bieten, um Fragestellungen aus diesem Themenfeld anhand von Fallbeispielen konkret zu beleuchten, hilfreiche Instrumente (z.B. die ethische Fallbesprechung und Maßnahmen zur Erhebung des Willens Sterbender) vorzustellen und die eigene Haltung der Begleitenden zu stärken.

Methoden

Theorieinputs, Fallarbeit, Übungen, Austausch im Plenum

Dozentinnen / Dozenten

Ferdi Schilles, Dülmen; Dipl.-Theologe, Supervisor (DGSv), Trauerbegleitungsausbildung bei Jorgos Canacakis, Trauerbegleitung, Fortbildung u. Supervision in eigener Praxis (sensus)

Martina Zabel, Bochum; Dipl.- Pädagogin, Trauerausbildung bei Jorgos Canacakis, Supervisorin (DGSv), Mediatorin, Leiterin einer Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung

Adressat/-innen

Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter/-innen in der Sterbeund Trauerbegleitung, Hospizgruppen

Termin

21.09.18, 18.00 Uhr – 23.09.18, 15.00 Uhr

Kurs- Nr.

03-2018-09-070

Teilnahmegebühr

370,00 Euro inkl. Unterkunft und Verpflegung

Mindestteilnehmeranzahl

10

Anmeldung

  • Ulrike Bertels

    Sekretärin - Lebensgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung, Sterbe- und Trauerbegleitung

    +49 2541 803-132
    E-Mail


Fachliche Fragen

Weitere Fortbildungen

Anschrift

Kolping-Bildungsstätte
Coesfeld GmbH
Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld

Kontakt

T: +49 2541 803-03
F: +49 2541 803-101
E-Mail senden
Kontaktformular

Häufig gesucht

Partnerschaft

Die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld gehört zum:

Kolping Logo