CORONA ist kein Kumpel – unser neues Leben mit dem Virus

Seminar für Menschen mit Behinderungen

Menschen mit kognitiven Einschränkungen und herausfordernden Verhaltensweisen verstehen und in der Praxis begleiten.

Ort
Tagungshaus Kolping-Bildungsstätte
Gerlever Weg 1 48653 Coesfeld

Veranstalter
Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH

TermineDo, 04.03.2021, 10:00 Uhr - Fr, 05.03.2021, 16:00 UhrTermin buchen

Das Jahr 2020 wird uns allen unvergessen bleiben. Im Frühjahr fing es in Deutschland an, dass man überall neue Wörter aufschnappen konnte: Covid 19 – SARS 2 – CORONA – Desinfektion - Beatmungsgeräte – Todesfälle - Virus – Infektion- Virologe - Pandemie …. Täglich wurde das Fernsehprogramm verschoben, weil die Experten aus der Wissenschaft die neuesten Entwicklungen verkündeten.
Mitte März dann passierte etwas, dass wir in unserer Gesellschaft noch nie erlebt hatten … „Lock-down“ zum Schutz vor einer Infektion wurde unser Leben komplett „heruntergefahren“…. Schulen und Kindergärten zu – Geschäfte, Schwimmbäder und Theater zu … Werkstatt für Menschen mit Behinderung zu… in den Einrichtungen der Behindertenhilfe galt das „Betretverbot“…, die Angehörigen durften keine Besuche mehr machen….

Von jetzt auf gleich war alles beängstigend anders …

Inzwischen, und wer hätte gedacht, dass das Thema uns so lange begleitet, konnten wir uns nur hinlänglich an die neue Situation gewöhnen…, wir tragen Mund-Nase-Masken beim Einkaufen und halten Abstand…. Das hat uns alle in unserem Menschsein verändert …. in dieser Fortbildung soll viel Raum gegeben werden, um darüber zu sprechen ….

Ziele

  • Wissen und Fakten um das Pandemie-Geschehen
  • Fakten zum Begriff „Krise“
  • Herausfiltern der positiven Apekte aus der Krise
  • Austausch zur persönlichen Situation
  • meine Gefühle erkennen
  • meine Gefühle in Worte fassen
  • Lernen, mit der persönlichen Situation handlungsfähig zu bleiben- protektive Faktoren schaffen
  • Perspektiven für die Zukunft schaffen

Inhalte

  • sachlicher Input zum Pandemie-Geschehen deutschland- und weltweit
  • Defintion zum Begriff Krise
  • Beschreibung der persönlichen Situation
  • Thema Angst / Ängste
  • Entspannungstechniken, angelehnt an Jacobsen

Methoden

  • interaktive Powerpointpräsentation
  • Gespräche im Plenum
  • Systemische Methoden, z. B. Aufstellung, Skalierungsfragen, praktische Übungen, Time-Line, Tetralemma

Dozierende

Petra van Husen, Pädagogische Leiterin der Kolping-Bildungsstätte Coesfeld

Simone Grage, Rosendahl; Erzieherin, Heilpädagogin, Leitung Treffpunkt Mensch Coesfeld, Freizeit- und familienunterstützender Dienst, System. Beraterin

Zielgruppe

Menschen mit geistiger Behinderung

Termin

04.03.21, 10.00 Uhr – 05.03.21, 16.00 Uhr

Kurs-Nr.

08-2021-03-110

Teilnahmegebühr

105,00 Euro inkl. Unterkunft und Verpflegung

Teilnahmezahl mind.

10

Anmeldung

  • Ulrike Trimborn

    Sekretärin - Menschen mit Behinderungen

    0 25 41 8 03 - 109
    E-Mail


Fachliche Fragen

  • Petra van Husen

    Pädagogische Leitung - Hörschädigung und Kommunikation, Weiterbildung Musik, Lebensgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung, Menschen mit Behinderungen, Geschäftsleitung / Leitung, Pädagogik

    +49 2541 803-114
    E-Mail

Weitere Fortbildungen

Anschrift

Kolping-Bildungsstätte
Coesfeld GmbH
Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld

Kontakt

T: +49 2541 803-03
F: +49 2541 803-101
E-Mail senden
Kontaktformular

Häufig gesucht

Partnerschaft

Die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld gehört zum Kolpingwerk Diözesanverband Münster

Logo Kolpingwerk Diözesanverband Münster