Aus eigener Kraft- ZRM®

Ressourcenorientiertes Selbstmanagement für Erzieher/-innen und Mitarbeitende in Sozialen Berufen

Ort
Tagungshaus Kolping-Bildungsstätte
Gerlever Weg 1 48653 Coesfeld

Veranstalter
Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH

Termine
Mi, 15.05.2019, 10:00 Uhr - Fr, 17.05.2019, 17:00 UhrTermin buchen

Konzeption:

Um mit den steigenden Anforderungen im pädagogischen Alltag professionell und selbstbestimmt umzugehen, braucht es neben Fach- und Sozialkompetenz auch Selbstkompetenz. Dies ist die Fähigkeit, eigene Ressourcen systematisch einzusetzen und grundlegende Techniken der Emotionsregulation anwenden zu können. Das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM®) vermittelt einen Leitfaden, um Erzieher/-innen und Mitarbeitende in sozialen Berufen dabei nachhaltig zu unterstützen.

Sie entwickeln in diesem Seminar in einem ersten Schritt ein persönliches Haltungs-Ziel und planen seine Umsetzung im Arbeits-Alltag, um aus dieser gelassenen Grundhaltung heraus souverän zu handeln. So werden trotz Belastung mehr Selbstbestimmung und Zufriedenheit ermöglicht.

In einem zweiten Schritt vermittelt das Seminar anhand des didaktischen Prinzips des „Pädagogischen Doppeldeckers“ wie Sie diese Fähigkeit daraufhin an Kinder und Jugendliche weitervermitteln und so Selbstmanagement und -motivation fördern können.

Was ist ZRM?
Das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM ®) ist ein für Einzelpersonen als auch für Gruppen geeignetes Selbstmanagementverfahren. Entwickelt wurde es von den Psychologen Dr. Maja Storch und Frank Krause an der Universität Zürich. Es basiert auf neuen neurowissenschaftlichen und motivationspsychologischen Erkenntnissen. Im ZRM® spielen für Motivations- und Entscheidungsprozesse neben kognitiven Erkenntnissen, Körpersignale und Emotionen eine wesentliche Rolle. Erfolgreich angewandt wird es in Wirtschafts-, Gesundheits- und Sozialbereichen.
Es basiert auf einem Menschenbild, das davon ausgeht, dass sich Menschen individuelle neue Handlungsspielräume erschließen können, sofern sie selber dafür motiviert sind. Weitere Informationen unter www.iszm.ch

Ziele

  • Kennenlernen und Erleben eines ressourcen-orientierten, neurobiologischen Verfahrens des Selbstmanagements
  • Lernen, wie vorhandene Potenziale entdeckt und genutzt werden können
  • Erweiterung des persönlichen Handlungsspielraums und Stärkung der Selbstkompetenz auch in schwierigen Situationen
  • Anwendung der ZRM-Werkzeuge im pädagogischen Alltag für sich selbst und für Schüler
  • Energievoller und gelassener den Erziehungsalltag gestalten

Methoden:

  • Kurze Theorie-Inputs
  • Praktische Übungen
  • Einzelarbeit
  • Kollegiales Coaching
  • Individuelles Feedback

Dozentinnen / Dozenten:

Heike Hofmann, Kommunikations- und zertifizierte ZRM® - Trainerin
www.koerperundsprache.de

Adressat/-innen

Mitarbeiter/-innen aus Kindertageseinrichtungen, aus Altenhilfeeinrichtungen und Interessierte

Termin

15.05.19, 10.00 Uhr – 17.05.19, 17.00 Uhr

Kurs-Nr.

08-2019-05-158

Teilnahmegebühr

680,00 Euro inkl. Unterkunft und Verpflegung

Mindestteilnehmeranzahl

12

Anmeldung

  • Andrea Hilgert

    Sekretärin - Familie und Familienwelten, Hörschädigung und Kommunikation, Weiterbildung Musik, Lebensgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung

    +49 2541 803-120
    E-Mail


Fachliche Fragen

Weitere Fortbildungen

Anschrift

Kolping-Bildungsstätte
Coesfeld GmbH
Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld

Kontakt

T: +49 2541 803-03
F: +49 2541 803-101
E-Mail senden
Kontaktformular

Häufig gesucht

Partnerschaft

Die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld gehört zum Kolpingwerk Diözesanverband Münster

Logo Kolpingwerk Diözesanverband Münster