Arbeit und Beziehungsgestaltung mit Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung

Die Bedeutung der sozioemotionalen Entwicklung.

Ort
Tagungshaus Kolping-Bildungsstätte
Gerlever Weg 1 48653 Coesfeld

Veranstalter
Kolping-Bildungsstätte Coesfeld GmbH

Termine
Do, 26.09.2019, 10:00 Uhr - Fr, 27.09.2019, 17:00 UhrTermin buchen

Konzeption

Wir begegnen Menschen, welche uns herausfordern über Verhaltensweisen, deren Sinn nicht immer gleich nachvollziehbar ist. Wir erleben Distanzlosigkeit, Rückzug, Impulsdurchbrüche, übergroßes Misstrauen, Regelverletzungen, regressives Verhalten. Und wir geraten dadurch selbst oft genug an unsere Grenzen. Das Seminar beschäftigt sich mit Ursachen, zeigt Parallelen auf zu Verhaltensweisen in der „normalen Entwicklung“, beschäftigt sich mit „unerfüllten Beziehungsbedürfnissen“ und daraus resultierender Reinszenierung im Kontakt und welches professionelles Beziehungsangebot sinnvoll ist um Entwicklungsblockaden zu lösen und sozioemotionale Reifung zu ermöglichen.

Inhalte:

  • Die Grundhaltung im Kontakt (nach Rogers)
  • Darstellung der relevanten Persönlichkeitsbereiche an Hand eine Entwicklungsprofils
  • Bedeutung der Erhebung eines differenzierten Entwicklungsstandes
  • Aufbau des Phasenmodells „Bausteine der Entwicklung“
  • Ich-Funktionen
  • Erklärungsmodell für Brüche in der sozio-emotionalen Entwicklung
  • Bindungserfahrung und Auswirkung (nach Bowlby)
  • Beziehungsgestaltung „spiegeln“ (nach Kohut und Rogers)
  • Die einzelnen Entwicklungsphasen (nach M. Mahler) und Kernmerkmale im Verhalten, Bedeutung und das daraus resultierende Beziehungsbedürfnis (nach Senckel/Luxen)
  • Praktische heilpädagogische Konsequenzen und angemessene Beziehungsgestaltung

Methode:

Referat, Gruppenarbeit, Rollenspiel

Dozentinnen / Dozenten

Gabriele de Jong, Wetter, Heilpädagogin; Multiplikatorin des Konzeptes „entwicklungsfreundliche
Beziehung®“; Fachberaterin Psychotraumatologie; systemische Beratung; langjährige Erfahrung in der Begleitung von erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung

Adressat/-innen

Das Angebot richtet sich an MitarbeiterInnen aus Wohngruppen, Tagesförderstätten (Erwachsenen und Kinder/Jugendbereich), sowie Werkstätten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Termin

26.09.19, 10.00 Uhr – 27.09.19, 17.00 Uhr

Kurs-Nr.

08-2019-09-017

Teilnahmegebühr

260,00 Euro inkl. Unterkunft, Verpflegung und Seminarunterlagen

Mindestteilnehmeranzahl

12

Anmeldung

  • Ulrike Trimborn

    Sekretärin - Menschen mit Behinderungen

    0 25 41 8 03 - 109
    E-Mail


Fachliche Fragen

  • Petra van Husen

    Pädagogische Leitung - Hörschädigung und Kommunikation, Lebensgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung, Menschen mit Behinderungen

    +49 2541 803-114
    E-Mail

Weitere Fortbildungen

Anschrift

Kolping-Bildungsstätte
Coesfeld GmbH
Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld

Kontakt

T: +49 2541 803-03
F: +49 2541 803-101
E-Mail senden
Kontaktformular

Häufig gesucht

Partnerschaft

Die Kolping-Bildungsstätte Coesfeld gehört zum Kolpingwerk Diözesanverband Münster

Logo Kolpingwerk Diözesanverband Münster